Schüler*innen

Haushalt

Reinickendorf

Voraussetzungen

  • (min­destens) eine erwach­sene Begleitperson

  • Ver­trauen in die Umset­zung durch die Schüler*innen

  • Unter­stützung für das Pro­jekt aus der Schulgemeinschaft

  • Freis­tel­lung von Schüler*innen und Begleitperson(en) für die Workshops

  • keine fer­ti­gen Pro­jek­tideen

  • Inter­esse an langfristiger Umset­zung (3 Jahre)

Hier kannst du die Auss­chrei­bung für Reinick­endorf herun­ter­laden. Dort find­est du hil­fre­iche Infor­ma­tio­nen für eure Bewerbung.

Datenschutzhinweis

Im Rah­men der Bewer­bung benöti­gen wir eine Ein­willi­gung in die Ver­ar­beitung der Dat­en nach Art. 7 DSGVO durch Bestä­ti­gung im Bewer­bungs­for­mu­lar. Diese sind hier einsehbar.

Bewerbung

Für den Schüler*innenHaushalt 2023, mit dem Umset­zungszeitraum Feb­ru­ar bis Novem­ber, rufen wir inter­essierte Schulen aller Schul­for­men in Reinick­endorf dazu auf, ihre Bewer­bung zur Teil­nahme einzureichen.

Es wird min­destens 10 Schulen die Pro­jek­t­teil­nahme ermöglicht.

Ihr kön­nt ab sofort bis zum 9. Dezem­ber (Bewer­bungs­frist) eure Bewer­bung für eine Teil­nahme am Schüler*innenHaushalt 2023 einreichen.

Download

Ihr möchtet eure Bewer­bung postal­isch bei uns ein­re­ichen? Hier kön­nt ihr das Bewer­bungs­for­mu­lar herun­ter­laden und uns aus­ge­füllt bis zum 9. Dezem­ber 2022 (Postein­gang) zusenden.

Nachhaltige Projektverankerung

Der Schüler*innenHaushalt wirkt sich vor allem dann nach­haltig auf die Entwick­lung demokratis­ch­er Kom­pe­ten­zen und Struk­turen aus, wenn das Beteili­gungsver­fahren langfristig an der Schule ver­ankert und es Teil der Schulkul­tur wird. Deshalb streben wir – vor­be­haltlich der Mit­telzusage für das jew­eilige Jahr – an, dass Schulen für drei aufeinan­der­fol­gende Jahre an der finanziellen Förderung und dem päd­a­gogis­chen Begleit­pro­gramm teil­nehmen. In dieser Zeit wird eine struk­turelle Ver­ankerung des Pro­jek­ts an der Schule begleit­et und die Vor­bere­itung des Über­gangs in eine selb­stver­ant­wortete und ‑finanzierte (z.B. durch den Fördervere­in, aus dem Schule­tat, etc.) Umset­zung unterstützt.

Damit Schulen gut auf die Selb­st­ständigkeit vor­bere­it­et wer­den und Eige­nen­gage­ment zeigen kön­nen, wer­den sie im ersten Jahr der Teil­nahme mit 1.500€ gefördert, im zweit­en Jahr mit 1.000€ und im drit­ten Jahr mit 500€. So kön­nen bere­its Mit­tel über ver­schiedene Wege gefun­den und ab dem 4. Jahr in die Selb­st­ständigkeit überge­gan­gen wer­den. Der Vorteil ist, dass so schon möglichst vie­len Schulen der Zugang zum Pro­jekt möglich gemacht wird! Die Bere­it­stel­lung eigen­er finanzieller Mit­tel durch die Schule stellt kein Auswahlkri­teri­um dar.

Kontakt

Schüler*innenHaushalt. Deine Schule. Deine Entschei­dung. Und unsere Kontaktdaten.

Telefon

030 / 308 784 520

Whatsapp

0159 06722495

Servicestelle Jugendbeteiligung

Die Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung: Deine Adresse für junges Engage­ment und Partizipation.