Schüler*innen

Haushalt

Ausschreibung

Darum gehts

Du willst noch ein­mal auf einen Blick wis­sen, worum es im Schüler*innenHaushalt geht? Hier find­est du die Antwort!

Rahmen

Du fragst dich, über wie viel Geld ihr im Pro­jekt entschei­den kön­nt? Dann klick hier!

Bewerbung/Anmeldung

Du möcht­est den Schüler*innenHaushalt auch an deine Schule holen? Dann schau dir die Auss­chrei­bung deines Bezirks an!

Darum geht’s

Beim Schüler*innenHaushalt bes­tim­men Schüler*innen in einem demokratis­chen Prozess über ein eigenes Bud­get und gestal­ten so gemein­sam ihre Schule. So wird Demokratie erlebbar!

Demokratie lernen

Die eige­nen Inter­essen erken­nen, für Ideen begeis­tern, Kom­pro­misse schließen und am Ende mit der Schul­ge­mein­schaft gemein­sam entschei­den: Der Schüler*innenHaushalt macht Demokratie erfahrbar.

Verantwortung übernehmen

Der Schüler*innenHaushalt wird von Schüler*innen selb­st organ­isiert und umge­set­zt. Von der Bekan­nt­machung bis zur Real­isierung der Ideen gestal­ten sie die Umset­zung des Pro­jek­ts — und übernehmen so Ver­ant­wor­tung in ihrer Schule.

Schule gestalten

So unter­schiedlich wie die teil­nehmenden Schulen sind die Ideen im Schüler*innenHaushalt. Vom Ein­rad für den Pausen­hof bis zum Grü­nen Klassen­z­im­mer — alle gestal­ten miteinan­der ihren Lern- und Leben­sraum Schule.

Ihr wollt weit­er­führende Infor­ma­tio­nen haben? Diese find­et ihr in der Projektskizze

Nutzen für die Schule

Es gibt viele gute Gründe, beim Schüler*innenHaushalt mitzumachen!

ALLE Kinder und Jugendlichen ein­er Schule…

  • kön­nen sich aktiv beteili­gen.

  • nen­nen ihre Bedürfnisse.

  • sind Teil eines von Schüler*innen selb­st gestal­teten demokratis­chen Prozesses.

  • wer­den zum Aus­tausch mit Poli­tik und Ver­wal­tung angeregt.

  • schaf­fen und erleben eine reale Verän­derung in einem für sie rel­e­van­ten Umfeld.

Der Schüler*innenHaushalt fördert

Demokratiekom­pe­ten­zen

Engage­mentstruk­turen

Selb­ster­mäch­ti­gung

Rahmenbedingungen

Öffentliche Schulen aus allen Berlin­er Bezirken kön­nen mit­machen. Hier siehst du auf einen Blick, was es son­st noch zu beacht­en gilt.

Geld

Wie hoch das Bud­get in den einzel­nen Bezirken ist, erfährst du weit­er unten.
Achtung: Die Ver­wen­dung des Bud­gets hat for­male Einschränkungen.

Zeiträume

Die Bewer­bungs­frist ist der 09.12.2022. Im Früh­jahr startet das Pro­jekt dann in den Schulen und ist voraus­sichtlich bis Novem­ber abgeschlossen.

Verstetigung

Ziel ist eine langfristige Ver­ankerung des Pro­jek­ts an der Schule. Die Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung unter­stützt im Rah­men der Begleitung, diese vorzubereiten.

Verstetigungskonzept

Jahr 1

Gewöh­nungsphase

Jahr 2

Sta­bil­isierungsphase

Jahr 3

Über­gangsphase

Nachhaltige Projektverankerung

Der Schüler*innenHaushalt wirkt sich vor allem dann nach­haltig auf die Entwick­lung demokratis­ch­er Kom­pe­ten­zen und Struk­turen aus, wenn das Beteili­gungsver­fahren langfristig an der Schule ver­ankert und es Teil der Schulkul­tur wird.

Deshalb streben wir – vor­be­haltlich der Mit­telzusage für das jew­eilige Jahr – an, dass Schulen im Rah­men ein­er Ver­ste­ti­gung des Pro­jek­ts für drei aufeinan­der­fol­gende Jahre an der finanziellen Förderung und dem päd­a­gogis­chen Begleit­pro­gramm teil­nehmen. In dieser Zeit wird eine struk­turelle Ver­ankerung des Schüler*innenHaushalts an der Schule begleit­et und die Vor­bere­itung des Über­gangs in eine selb­stver­ant­wortete und ‑finanzierte (z.B. durch den Fördervere­in, aus dem Schule­tat, etc.) Umset­zung unterstützt.

Begrenzte Platzanzahl

Im Sinne des Ver­ste­ti­gungskonzepts des Schüler*innenHaushalts sollen sich teil­nehmende Schulen drei aufeinan­der­fol­gende Jahre in der Pro­jek­t­förderung befind­en dürfen.

Durch die Begren­zung finanzieller Mit­tel, ist die jährliche Neuauf­nahme von Schulen nicht immer (in ein­er hohen Anzahl) möglich.

Wer kann mitmachen?

alle Schul­for­men

alle Altersstufen

alle Schüler*innen

Bewerbung/Anmeldung

Ihr wollt beim Schüler*innenHaushalt 2023 dabei sein? Dann klickt unten auf euren Bezirk und schaut euch die Voraus­set­zun­gen für eure Bewerbung/Anmeldung an. Die Bewer­bung bzw. Anmel­dung kön­nt ihr eben­falls auf der Seite eures Bezirks finden.

Wen braucht es für die Bewerbung?

Schüler*innen

Pädagog*in

Schulleitung

Nächste Schritte

So geht es nach dem Abschick­en eur­er Bewer­bung weiter!

Bezirkliche
Schulauswahl

Gemein­sam mit Vertreter*innen des Bezirks wer­den alle Bewer­bun­gen gesichtet. Anschließend wird entsch­ieden, welche Schulen in diesem Jahr teil­nehmen können.

Nachricht über Teilnahme &
Kooperationsvereinbarung

Die Schulen wer­den darüber informiert, ob sie für den Schüler*innenHaushalt aus­gewählt wur­den. Aus­gewählte Schulen unterze­ich­nen eine Kooperations­vereinbarung.

Bezirkliche
Auftaktveranstaltung

Die teil­nehmenden Schulen starten mit ein­er bezirk­lichen Auf­tak­tver­anstal­tung in das Pro­jek­t­jahr. Die Ter­mine wer­den zeit­nah bekan­nt gegeben.

Was passiert auf der Auftaktveranstaltung?

Überblick

über das Projektjahr

Ken­nen­ler­nen

der Ansprech­per­so­n­en

Mate­ri­alien

wer­den überreicht

Unser Team

Rund um den Schüler*innenHaushalt immer für dich da!

Der Verein

Der Schüler*innenHaushalt wird umge­set­zt von der Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung e.V.

Wir sind deine Adresse für junges Engage­ment und Par­tizipa­tion. Wir set­zen uns bun­desweit für die wirk­same Beteili­gung von Kindern, Jugendlichen und jun­gen Erwach­se­nen ein. So stärken wir eine leb­hafte und zukun­fts­fähige Demokratie.

Förderung

Wir danken der Sen­atsver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Fam­i­lie für die Finanzierung der päd­a­gogis­chen Begleitung des Pro­jek­ts und den aufge­führten Bezirken für die Finanzierung der Bud­gets ihrer Schulen.

Kontakt

Schüler*innenHaushalt. Deine Schule. Deine Entschei­dung. Und unsere Kontaktdaten.

Telefon

030 / 308 784 520

Whatsapp

0159 06768425

Servicestelle Jugendbeteiligung

Die Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung: Deine Adresse für junges Engage­ment und Partizipation.